Von der Marke zur Sprache: Corporate Language entwickeln

Von Mirja Stöcker
Sie möchten als Unternehmen eine unverwechselbare Corporate Language entwickeln? Dazu braucht es einen Prozess, der systematisch von der Marke zur Sprache führt. Außerdem: Marketing-Know-how, Psychologie und erstklassiges Textverständnis. Wie ich das mache, erfahren Sie hier. 

Der Weg zur neuen Unternehmenssprache ist intellektuell herausfordernd und unglaublich spannend. Hier spielen Markenstrategie, Sprachpsychologie und herausragende Textkompetenz im Team. Ich habe einen Corporate Language Prozess entwickelt, der analytisch und systematisch vom Markenkern zur Corporate Language führt.

Workshop Corporate Language

In einem ersten Workshop schlage ich mit Ihnen die Brücke von der Marke zur Sprache. Hier kommen mehrere in jahrelanger Arbeit entwickelte Tools zum Einsatz. Sie machen klar, welche Aufgaben die neue Corporate Language im Rahmen Ihrer Unternehmensstrategie überhaupt lösen muss. Und welche Implikationen Ihre Markenwerte für die Kommunikation haben. Auch die Beziehung zum Kunden beleuchten wir hier. Denn sie wird durch die Sprache Realität. Und täglich neu performiert.

Um die neue Corporate Language systematisch zu entwickeln, ist dieser Prozess mehrstufig aufgebaut. Erste Arbeitsergebnisse werden fortlaufend überprüft. Innere und äußere Widersprüche aufgedeckt. Manchmal kommen hier weitere Baustellen zum Vorschein. Oder auch bereits erste Lösungsansätze. Denn nur wenn Marke, Positionierung, adressierte Kundenbenefits, Botschaften und Sprache kongruent sind, kann Ihre Corporate Language zur Erreichung von Unternehmenszielen beitragen.

Corporate Language: Sie haben die Wahl

Jetzt wird es konkret: Anschauungstexte müssen her. Regeln und deren konkrete Ausgestaltung anhand von Beispielen zeigen das verbliebene Spektrum der Optionen. Und machen gute Entscheidungen möglich. Hier kommen die drei Themenfelder von Corporate Language ins Spiel: Emotionalität, Individualität und Verständlichkeit. Nur ein Corporate Language Konzept, das für diese Dimensionen konkrete Umsetzungen benennt, ist es ein gutes Konzept. Außerdem ist jetzt die Basis da, um sinnvoll die Love-Words - auch Fahnenwörter genannt - der neuen Unternehmenssprache herauszuarbeiten. Hier geht es um Ausdrücke mit hoher Symbolkraft. Sie müssen unbedingt im Einklang mit den Markenwerten und der Positionierung sein. 

Corporate Language braucht Commitment

Wer muss alles involviert werden, wenn Sie Ihre neue Corporate Language entwickeln? Meiner Ansicht nach: alle Verantwortungsträger bis zur Geschäftsleitungsebene. Außerdem können je nach Unternehmensgröße zusätzliche Interviews mit Mitarbeitenden hilfreich und wichtig sein. Menschen, die das Unternehmen im Kundenkontakt verkörpern; Menschen, die die Kunden am besten kennen; Menschen, die mit dem Corporate Language Konzept täglich arbeiten werden. Denn nur die gelebte Corporate Language ist das Papier wert, auf dem sie steht. Als Beraterin, Konzepterin und Moderatorin des Prozesses ist es also auch meine Aufgabe, Commitment herzustellen. Und alle Beteiligten für das Projekt zu begeistern. Die allererste kommunikative Aufgabe der neuen Corporate Language ist es also, intern zu motivieren. Ohne das geht nach außen gar nichts.

Für wen ist Corporate Language wichtig?

Wichtig und mächtig ist eine Corporate Language eigentlich für alle Unternehmen. Aber da der Weg dahin einen gewissen Aufwand bedeutet, ist Corporate Language in der Regel erst für größere Mittelständler interessant. Für Unternehmen, in denen verschiedene Menschen intern und extern Texte verfassen. Für Unternehmen mit mehreren Standorten. Für Unternehmensgruppen. Und für Unternehmen, die verschiedene Texter, Freelancer und Agenturen beschäftigen. Oder die sich in besonderer Weise im Markt positionieren und abheben möchten.

Möchten Sie Ihre neue Corporate Language Prozess entwickeln? Wüssten Sie gerne, wie Ihr Unternehmen konkret zur neuen Corporate Language kommt? Hier lesen Sie, wie andere Unternehmen mit mir zusammengearbeitet haben.

18.02.2021

Notwendige Cookies akzeptieren
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind für die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website.
Analyse
Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse Ihrer Website-Nutzung.
Details >Details ausblenden