Sie suchen Texter aus Deutsch­land? mit Sinn für Texte in Schweizer Schriftdeutsch? Wie Schön, dass Sie bei mir vorbeischauen!

Texter aus Deutschland

Ich biete Ihnen nicht nur hochqualitative Texte und Content für Ihr Online-Marketing, sondern verfasse Ihre Texte nach fast zehn Berufsjahren in der Schweiz auch stilecht für den Schweizer Markt.

Hochdeutsches Schriftdeutsch mit einer Portion Swissness

Es sind subtile Unterschiede. Aber die gehen weit über die Variation von "ß" und "ss" hinaus. Manche Wörter gibt es nur im Schweizerdeutschen. Und dass sich Eidgenossen und Deutsche in der Tonalität deutlich voneinander unterscheiden, muss ich Ihnen ja nicht sagen. Deutsche bemerken das freilich nicht unbdingt.

Für eine authentische und sympathische Unternehmenskommunikation sind diese Unterschiede wichtig. Der Stundensatz darf daher nicht das einzige Argument für die Wahl eines Texters aus Deutschland sein. Schließlich definiert sich kaum ein anderes Land so sehr über Qualität wie die Schweiz. "Made in Switzerland" und "Swissness" gehören nach wie vor zu den erfolgversprechendsten Marketingargumenten. Ganz einfach, weil Qualität dahintersteckt. Während meiner Zeit als Texterin in der Schweiz habe ich für unzählige namhafte Schweizer Brands Marketingkommunikation konzipiert und elegantes Schriftdeutsch mit der gewissen Portion Swissness kombiniert.

Schweizer Schriftdeutsch vom Texter aus Deutschland

Fast zehn Jahre war ich in Schweizer Unternehmen als Texterin und Marketingleiterin tätig, davon die längste Zeit in einer Zürcher Werbeagentur. 2015 habe ich dann Text macht im Dreiländereck gegründet. Zunächst von Freiburg im Breisgau, dann von Müllheim aus führte ich die intensive Zusammenarbeit mit Kunden aus der Schweiz fort. Gut, dass ich in meiner badischen Wahlheimat täglich vom alemannischen Sprachgebrauch umgeben bin. So bleibt auch das feine Gespür für die Schweizerdeutsche Sprache lebendig. Stellen Sie sich mal einen Texter aus Hamburg vor, der mit einem Unternehmer aus dem badischen Kandern oder dem aargauischen Brugg zu kommunizieren versucht. Schmunzeln Sie noch oder weinen Sie schon? Dabei gehört das alles ja zusammen: das gute gegenseitige Verständnis von Texter und Unternehmen, von Zielgruppen und deren Sprachgebrauch. Ich meine: Wenn Sie Ihrem Texter erst erklären müssen, was eine Publireportage ist, ist Ihnen nicht gedient. Irgenwann wird er antworten: "Ah, Sie meinen ein Advertorial?" Nein, denken Sie, auch wenn das bei Ihnen so heisst, ICH meine eine Publireportage.

Schweizer Referenzen

Während meines Aufenthaltes in der Schweiz textete ich unter anderem für Siemens, Amplifon, Medela oder die RehaClinic Bad Zurzach. In den letzten Jahren wurde ich wiederholt für den Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements der Crédit Suisse tätig, außerdem für die größte Schweizer Agentur für Influencer Marketing, namhafte Personaldienstleister, Autobeschrifter sowie für den Kanton Zürich. 

Notwendige Cookies akzeptieren
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind für die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website.
Analyse
Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse Ihrer Website-Nutzung.
Details >Details ausblenden